Inhalte der Mini-Workshops

Mini-Workshops im Wintersemester 2017/2018

Die Mini-Workshops finden in SH 1/197 statt.

Essays schreiben

In vielen Seminaren werden für einen Scheinerwerb Essays verlangt. Doch was genau unter einem Essay verstanden wird, bleibt oftmals unklar. In dieser Veranstaltung werden Sie verschiedene Formen des Essays kennlernen. Zudem werden Sie Grundelemente typischer Essays erproben und Feedback darauf erhalten.

Termin: 13. Oktober 2017, 10-13 Uhr

Drei Stunden für eine Geschichte

In diesem Mini-Workshop steht die Kreativität im Vordergrund. Die Idee dabei ist, kreative Schreibtechniken kennenzulernen und auszuprobieren sowie den ersten Entwurf einer Geschichte zu entwickeln und aufzuschreiben.

Termin: 20. Oktober 2017, 11-14 Uhr

Zietieren – was, wie, warum?

In diesem Mini-Workshop werden Konventionen für das Zitieren und vor allem die Gründe für diese Konventionen vermittelt. Viel Zeit ist dafür vorgesehen, bestehende Fragen zu klären. Fachspezifische Zitierweisen werden nicht bearbeitet.

Termin: 27. Oktober 2017, 10-13 Uhr

Citavi – vom Recherchieren zum Schreiben kommen

Das Literaturverwaltungsprogramm Citavi kann den eigenen Schreibprozess in vielerlei Hinsicht unterstützen: Recherchierte Literatur kann gesammelt, verwaltet, verarbeitet und strukturiert werden. Sie können Zitate aufnehmen, strukturieren und in Textverarbeitungsprogramme exportieren und auf dieser Grundlage Ihre wissenschaftliche Arbeit schreiben.
In diesem Workshop lernen Sie das Programm kennen und haben die Gelegenheit, Citavi für Ihr aktuelles Schreibprojekt zu nutzen.

Termin: 03. November 2017, 10-16 Uhr

Kreative Schreibtechniken für universitäres Schreiben nutzen

In diesem Workshop lernen Sie kreative Schreibtechniken kennen, die Sie für die Verfassung universitärer Texte nutzen können. Sie haben Zeit dazu verschiedene Übungen auszuprobieren, gerne auch anhand einem Ihrer eigenen Schreibprojekte. Zudem gibt es die Möglichkeit sich mit anderen Studierenden darüber auszutauschen.
Termin: 10. November 2017, 10-12 Uhr

Die Einleitung schreiben und den Schluss schreiben

Die Einleitung und der Schluss bilden den Rahmen von Haus- und Abschlussarbeiten, weil sie die/den Leser*in in den Text(inhalt) hineinführen und wieder entlassen. In diesem Mini-Workshop erfahren Sie wie eng die Bezüge zwischen den beiden Teilen sind und aus welchen Elementen Einleitung und Schluss jeweils bestehen. Sie diskutieren in der Gruppe, was beim Verfassen zu beachten ist und erhalten zudem die Gelegenheit das Schreiben eines eigenen Einleitungs- und/oder Schlussteils zu erproben.

Termin: 17. November 2017, 11-15 Uhr

Developing Ideas for Your Writing Project

There is a writing assignment you have to do but you are not sure how and where to begin? In this mini-workshop, you get the opportunity to try out different methods to generate and structure ideas for a paper or thesis. In a step-by-step approach, we are going to refine rough ideas until they can be narrowed down to a research question that you could explore for your assignment.

Termin: 24. November 2017, 10-13 Uhr

Der rote Faden: Texte strukturieren

Der rote Faden einer Arbeit kann sich auf Gliederungsebene, auf Kapitelebene, auf Ebene der einzelnen Absätze und der Sätze zeigen. In diesem Mini-Workshop lernen Sie Vorgehensweisen kennen, mit denen Sie ihn in Ihrer Arbeit verdeutlichen können.

Termin: 01. Dezember 2017, 10-14 Uhr

Hausarbeiten in Word formatieren

In diesem Mini-Workshop lernen Sie, wie Sie ein Word-Dokument für eine Hausarbeit einrichten, Formatvorlagen anwenden und automatische erstellen.

Termin: 08. Dezember 2017, 10-14 Uhr

Mehrsprachige wege zu einsprachigen Texten

Wenn Sie im Studium und in Ihrem Leben mit unterschiedlichen Sprachen zu tun haben, kann es sinnvoll und spannend sein, sie alle beim Schreiben zu verwenden. In diesem Miniworkshop können Sie mit Arbeitsweisen experimentieren, bei denen sie im Schreibprozess viele Sprachen verwenden, auch wenn der fertige Text schließlich einsprachig ist.

Termin: 15. Dezember 2017, 10-14 Uhr

Citavi – vom Recherchieren zum Schreiben kommen

Das Literaturverwaltungsprogramm Citavi kann den eigenen Schreibprozess in vielerlei Hinsicht unterstützen: Recherchierte Literatur kann gesammelt, verwaltet, verarbeitet und strukturiert werden. Sie können Zitate aufnehmen, strukturieren und in Textverarbeitungsprogramme exportieren und auf dieser Grundlage Ihre wissenschaftliche Arbeit schreiben.
In diesem Workshop lernen Sie das Programm kennen und haben die Gelegenheit, Citavi für Ihr aktuelles Schreibprojekt zu nutzen.

Termin: 12. Januar 2018, 10-16 Uhr

writing in English: "Moves" and the Academic Phrase Bank

Writing a paper or thesis in English can be tough, especially when English is not your first language. This workshop introduces you to a helpful tool for writing texts in English: the Academic Phrase Bank. You will learn about the different “moves” – the functions of specific phrases -- in academic texts and how to use academic expressions for your writing projects.

Termin: 19. Januar 2018, 10-13 Uhr

Essays schreiben

In vielen Seminaren werden für einen Scheinerwerb Essays verlangt. Doch was genau unter einem Essay verstanden wird, bleibt oftmals unklar. In dieser Veranstaltung werden Sie verschiedene Formen des Essays kennlernen. Zudem werden Sie Grundelemente typischer Essays erproben und Feedback darauf erhalten.

Termin: 26. Januar 2018, 10-14 Uhr

Zeitplanung und Projektorganisation

Ein realistischer Zeitplan kann viel zum Gelingen eines Schreibprojektes beitragen. In diesem Workshop geht es darum, die bisherigen Erfahrungen beim Schreiben zu reflektieren, sich zeitliche Ressourcen bewusst zu machen und das anstehende Schreibprojekt konkret zu planen.

Termin: 02. Februar 2018, 10-14 Uhr

Die erste Hausarbeit

In diesem Workshop wird Ihnen eine erste Orientierung gegeben, was beim Verfassen einer Hausarbeit auf Sie zukommt. Sie erfahren in erster Linie, welche Anforderungen an Sie gestellt werden, welche Teilaufgaben Sie zu bewältigen haben und wie bzw. wo Sie Hilfe bekommen, wenn es beim Schreiben haken sollte.

Termin: 09. Februar 2018, 10-13 Uhr

Lesetechniken

Termin: 16. Februar 2018, 12-16 Uhr

Die Einleitung und den Schluss schreiben

Die Einleitung und der Schluss bilden den Rahmen von Haus- und Abschlussarbeiten, weil sie die/den Leser*in in den Text(inhalt) hineinführen und wieder entlassen. In diesem Mini-Workshop erfahren Sie wie eng die Bezüge zwischen den beiden Teilen sind und aus welchen Elementen Einleitung und Schluss jeweils bestehen. Sie diskutieren in der Gruppe, was beim Verfassen zu beachten ist und erhalten zudem die Gelegenheit das Schreiben eines eigenen Einleitungs- und/oder Schlussteils zu erproben.

Termin: 02. März 2018, 11-15 Uhr

Themenfindung

Grundlegend für jedes Schreibprojekt ist die Themenfindung und -eingrenzung. Da dies nicht immer so leicht fällt, werden innerhalb dieses Mini-Workshops verschiedene Methoden geübt, damit am Ende jede/-r eine eigene Fragestellung formulieren oder präzisieren kann.

Termin: 16. März 2018, 12-16 Uhr

Mit Visualisierungen in wissenschaftlichen Texten arbeiten

In diesem Miniworkshop wollen wir uns damit auseinandersetzten, wann, wie und warum sich Visualisierungen, wie z.B. Bilder, Grafiken und Tabellen im eigenen Text anbieten? Zunächst werden wir dabei von unseren eigenen Erfahrungen, im Umgang mit Visualisierungen in Texten ausgehen. Anhand wissenschaftlicher Texte, in denen Visualisierungen integriert sind, werden wir Merkmale herausarbeiten, die für uns einen gelungenen oder weniger gelungenen Text darstellen. Das Ziel des Workshops ist es Merkmale herauszuarbeiten, die wir für unsere künftigen Texte nutzen können.

Termin: 23. März 2018, 10-13 Uhr

Hausarbeiten in Word formatieren

In diesem Mini-Workshop lernen Sie, wie Sie ein Word-Dokument für eine Hausarbeit einrichten, Formatvorlagen anwenden und automatisch erstellen können.

Termin: 06. April 2018, 10-14 Uhr