Glossar: J

Journal

Das akademische Journal ist eine Art Notiz- oder Tagebuch, in dem Studierende in Alltagssprache über Fachgegenstände und ihre persönliche (akademische) Entwicklung schreiben. Es ist eine Mischform zwischen persönlichem Tagebuch, in dem private Gedanken und Erlebnisse beschrieben werden, und sachbezogenem Notizbuch, das die Studieninhalte beschreibt und reflektiert.

Obwohl hauptsächlich über akademische Inhalte geschrieben wird, stehen die Schreibenden im Mittelpunkt. Das akademische Journal soll sie dabei unterstützen, sowohl die akademischen Inhalte als auch die eigenen wissenschaftlichen Fähigkeiten zu reflektieren und zu erweitern.

Geschrieben wird in alltäglicher Sprache und die Reflexionen über die akademischen Inhalte sind subjektiv gehalten. So wird Gelerntes schreibend mit bereits vorhandenem Wissen verknüpft und in die eigene Sprache und Vorstellungswelt übersetzt. Der Fokus des Journalschreibens liegt nicht auf einem fertigen akademischen Text, sondern auf der Aneignung von Wissen und dem Einüben der schriftlichen Gedankenentwicklung. Darüber hinaus regt das Journalschreiben zur Reflexion über persönliche Schreib- und Denkprozesse an.

Mögliche Schreibanlässe für das akademische Journal können sein:

• Planung/Studienorganisation/Zeitmanagement/Priorisierung/Selbsterfahrung

  • Wie planst Du Deinen Tag / die Woche effektiv?

  • Wie priorisierst Du zwischen Kurzzeit- und Langzeitprojekten?

  • Welche Methoden nutzt Du zum effektiven Lernen?

• Softskills: Zusammenarbeit in Gruppen / Präsentationen / Gruppenleitung

  • Wie trägst Du zu einer für Dich zielorientierten Gruppenarbeit bei?

  • Wie kommunizierst Du mit Gruppenmitgliedern (auch im Fall von Konflikten?)

  • Wie bereitest Du Präsentationen vor?

• Kritische Analyse / Problemlösungen / Recherche / Lernen / Urteilsvermögen / Kreativität

  • Wie gehst Du vor, wenn Du Dich mit einem relevanten wissenschaftlichen Problem beschäftigen musst (in Form einer Hausarbeit o. Ä.)?

  • Welche Strategien nutzt Du für die Vor- und Nachbereitung von akademischen Inhalten?

  • Was tust Du, um Dich im Studium zu motivieren?

• Wissenschaftliches Schreiben / Präzises Formulieren / Argumentieren / Textstruktur

  • Wenn Du an Deine erfolgreichste (Haus-)Arbeit denkst, wie bist Du vorgegangen?

  • Wie gehst Du sicher, dass Du Deine Schreibfähigkeiten verbesserst?

  • Wie strukturierst Du Deine Texte und gehst sicher, dass Deine Argumente logisch aufgebaut sind?

Literatur:
Girgensohn, Katrin und Sennewald, Nadja: Schreiben lehren, Schreiben lernen. Eine Einführung. Darmstadt: WBG 2012, S.106–107.
Lange, Ulrike: ‘Das autonom geführte akademische Journal‘. In: Saxalber, Annemarie und Esterl, Ursula: Schreibprozesse begleiten. Vom schulischen zum universitären Schreiben. Bozen: Studienverlag 2011, S. 229–246.
Lange, Ulrike: Fachtexte lesen – verstehen – wiedergeben. Paderborn: Schöningh 2013.

Kirsten Jüdt (Tutorin am Schreibzentrum)